Schönheit und Fehler gehören eng zusammen.

 
Die Schönheit der Natur ist deren Unregelmässigkeit.

Wenn Sie die Schönheit der Natur mögen, die vor allem aus der Unregelmässigkeit entsteht, und wenn Sie nicht nur auf PC-Tastaturen hacken, sondern gerne einen guten Stift in die Hand nehmen, dann sind Sie hier richtig.

Auf dieser Seite stelle ich Ihnen handgedrechselte Schreibgeräte aus eigener Werkstatt vor.

Holz mit all seinen schönen Farben und Maserungen, aber auch seinen natürlichen "Fehlern" ist das Ausgangsmaterial für diese Stifte.


Schlichte Formgebung lassen sie gut in der Hand liegen, feine Oberflächen schaffen ein angenehmes Schreibgefühl.
Auge und Tastsinn werden befriedigt.

Die Formen entstehen auf der Drechselbank, die glatten Oberflächen werden durch mehrere Schleifvorgänge erreicht, zuletzt mit mind. 6000er Körnung, oft auch mit 20000er japanischem Schleifleinen. Dann werden die Stifte mit naturbelassenen Ölen oder  Wachsen behandelt, so dass die Farben und Maserungen noch stärker zur Geltung kommen.

Gelegentliches Nachölen mit normaler Möbelpolitur erhält diese natürliche Schönheit des Holzes und deren Maserung.

Die Drehmechanik dieser Kugelscheiber enthält handelsübliche Minen oder Patronen.

Aktuell sind folgende Holzsorten vorrätig:
Ahorn, Esche, Kirsche, Linde, Nussbaum, Pflaume, Wacholder,
Afzelia, Ebenholz, Myrthe, Olive, Sonokeling. Zebrano